GAMIFICATION UND VIRTUAL REALITY IN DER FITNESSBRANCHE

Wir Menschen sind geborene Spieler: Von der frühen Kindheit an lernen wir spielend. Manche behalten diese wertvolle Fähigkeit auch wenn sie älter werden, andere finden es langweilig und eher nutzlos. Mit Beginn der Millennials, die Generation, die mit der neuen Technologie aufgewachsen ist, hat eine Veränderung stattgefunden.

Mit steigendem Interesse „spielen“ nun auch Menschen im Alter von 40 Jahren plus, ohne, dass ihnen das bewusst ist. Apps wie „runtastic“ zeigen, dass Elemente, die man von Spielen kennt, auch als große Motivation für alltägliche Lebensaufgaben dienen. Den Müll rausbringen? 10 Erfahrungspunkte! Mit dem Hund Gassi gehen? 20 Erfahrungspunkte! Nächstes Level erreicht!

‚Gamified‘
Es ist in mehreren Studien bewiesen worden, dass sich die Menschheit in vielen Wegen durch spielen positiv verändert. Sport zu treiben ist nur eines von vielen eindeutigen Themen die „gamified“ werden. Sich selbst zu motivieren mit Sport zu beginnen ist nicht einfach. Weltweite Statistiken zum Thema Adipositas zeigen, dass der typische Couch Potato, trotz einiger Unterstützungen durch die Regierung, noch im großen Ausmaß vorhanden ist.

Nur, wenn man ein intrinsisches Motiv hat Sport zu treiben, wird man damit anfangen und gar nicht mehr aufhören wollen.

Die Silicon Valley Startup Szene
Die Silicon Valley Startup Szene hat viele neue Ideen für Gamification auf den Fitness Mark gebracht. Indoor Rudern? Check. Indoor Laufen? Check. Sogar die Marktführer von Fitnessclub-Equipment sind in den Konkurrenzkampf eingestiegen.

Große Firmen wie Apple speichern die Gesundheitsdaten ihrer Nutzer und „unterstützen“ sie mithilfe von berechneten Algorithmen. Kurzum: Apple weiß, wann du krank bist. Erschreckend, oder?

Ein digitaler Sparringspartner
Aber hinter der ganzen Kritik, stecken auch positive Aspekte: Fakt ist, dass Gamification hilft Ziele schneller und effektiver zu erreichen. Wenn die eigene Motivation nicht ausreichend ist oder man noch härter trainieren möchte, ist ein digitaler Sparringspartner (App) ein sinnvolles Item. Es macht individuelle Erfolge messerbar. So können Fortschritte oder auch Misserfolge sichtbar gemacht werden.

Am Ende kommt es aber auf einen selbst an: Welche Daten teilt man? Welche Workouts werden getrackt? Oder welche Empfehlung nehme ich an? Wenn das iPhone vorschlägt einen Apfel pro Tag zu essen, kann es ein hilfereicher Rat sein. Wenn es einem sagt man soll aus dem Fenster springen, lässt man es lieber.

Virtuelle Realität:
Kennen Sie Star Trek? Als die Serie vor ungefähr 40 Jahren zum ersten Mal im Fernsehen ausgestrahlt wurde, sah man viele Erfindungen, die jetzt Realität sind. Die Seriencharaktere nutzten den „Communicator“ (aka Handy), den „Tricorder“ (aka Tablet) und den „Holodeck“: ein holographischer Umgebungssimulatur an Board des Raumschiffs. Aufgrund der heutzutage fortschreitenden Technologie, wurde der „Holodeck“ vor zwei Jahren Wirklichkeit. Die Virtuelle Realität (im Folgenden VR genannt) ist eine „Leading Edge“ Technologie, die es dem Nutzer gefühlt erlaubt, sich irgendwann irgendwo zu befinden – unabhängig davon wo er sich tatsächlich gerade aufhält.

Das tolle an VR ist, dass keine außerordentliche Technologie notwendig ist, um Gebrauch davon zu machen. Ein Smartphone und eine VR Brille, auch „Cardboard“ genannt, ist alles was benötigt wird, um sich an einen wunderschönen Strand zu versetzen. Tauchen Sie in die Welt der VR ein, erleben und fühlen Sie dieses Ereignis. Die einzige Sache, die Ihnen sagt die Erfahrung ist nicht echt, ist Ihr rationales Denkvermögen.

Die neue Technologie mag etwas erschreckend erscheinen, aber die positiven Aspekte sind endlos. Ängste können beispielsweise verringert werden, z.B. Höhenangst; nutzen Sie die digitale Erfahrung um von meinem Hochhaus zu schauen und lernen Sie so mit Ihrer Angst umzugehen, ohne jemals auf einem Hochhaus zu stehen.

Auch in Kombination mit Sport ist die VR eine hervorragende Möglichkeit. Sie sind ein leidenschaftlicher Radfahrer im Sommer, aber im Winter können Sie Ihrem Hobby nicht nachgehen? Wie würden Sie sich fühlen, wenn Sie in der Lage wären eine Alpenroute oder sogar einen Teilabschnitt der Tour d’France zu fahren? Natürlich könnte man sich die Route auch auf einem normalen Bildschirm ansehen, aber das Tragen einer VR Brille macht diese Erfahrung zu einer ganz neuen und aufregenden Sache.

Die Virtuelle Realität kann nicht aufgehalten werden. Große Firmen wie Samsung, Google oder Facebook glauben fest an an den Erfolg von VR. Es wird in den nächsten Jahren eine entscheidende Rolle in allen Industrien und in unseren Leben spielen – wenn man es einmal ausprobiert hat, will man nicht mehr zurück.

Gamification hilft Ihnen schnell und effizient Ihre (Fitness-) Ziele zu erreichen.
Steigern Sie Ihre Motivation mithilfe eines digitalen Sparringpartners (aka APP). Die HDD GROUP widmet sich dieses Jahr auf der FIBO voll und ganz dem Thema Virtuelle Realität! Kommen Sie vorbei und entdecken eine ganz neue digitale Welt, die auch im Bereich Fitness in Zukunft einen hohen Stellenwert einnehmen wird. Lassen Sie sich inspirieren!

Registrieren Sie sich für die “Virtual Reality”-Tour auf der FIBO!
Der Stand von BODY BIKE® International steht dieses Jahr ganz im Zeichen der Virtuellen Realität! Besuchen Sie uns, entdecken Sie die Virtuelle Realität und wie Sie in der Fitness Branche davon profitieren können. Wir nehmen Sie mit auf eine virtuelle Tour, sodass Sie mit einem Rucksack voller Inspiration nach Hause zurückkehren werden!

Jeder registrierter Nutzer erhält ein cooles Gadget am Stand von BODY BIKE® International, das Sie brauchen um voll und ganz in die Erfahrung einzutauchen. Die Tour wird an allen Tagen mehrmals angeboten. Seien Sie dabei und sichern Sie sich jetzt einen Platz!

ANMELDUNG FÜR DIE VIRTUELLE REALITÄT TOUR AUF DER FIBO: www.bodybike360.com

HDD GROUP | FIBO 2016 | 7 – 10 APRIL 2016 | Köln

JOIN US IN THE FUTURE OF FITNESS AT FIBO!

 


Mehr Informationen

Haben Sie noch weitere Fragen? Dann kontaktieren Sie HDD GROUP unter der  +49 (0)292 135 49 38 60 oder senden Sie uns eine E-Mail an info@hddgroup.de.

Empfohlene Beiträge