Boutique Clubs & Indoor Cycling: Wie Clubs ihren Gewinn verdoppeln können

Trotz positiver Zahlen in der Fitnessbranche verlieren traditionelle Clubs Mitglieder und Geld. Veränderungen auf dem Markt sorgen für Hindernisse und Herausforderungen. Wie stellen die traditionellen Clubs sicher weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben? Indoor Cycling, ein wichtiger Bestandteil von vielen Fitnessanlagen, spricht die neue und größte Zielgruppe auf normalem Wege nicht mehr an und das ist eine Gefahr für viele Clubs. Die Indoor Cycling Räume der meisten Fitnessclubs bleiben zu 80% ungenutzt und dafür gibt es verschiedene Gründe. Wie sorgen wir dafür, dass Indoor Cycling wieder “cool” wird?

BOUTIQUE CLUBS
Es ist ein Paradox, das etliche Inhaber von Fitnessstudios zum Nachdenken bringt. Viele Boutique Clubs (Einrichtungen mit einer Spezialisierung wie Bootcamps, Indoor Cycling, Yoga und CrossFit) erleben momentan einen gewaltigen Aufschwung. Die Fitnessbranche kann den Boom der Boutique Clubs nicht ignorieren – laut dem IHRSA’s 2017 Club Intel Report sind 42% der 54 Millionen Fitnessstudio Nutzer in den USA Mitglied in einem Boutique Club. Boutique Clubs besitzen 21% Marktanteil von den 22 Billionen Dollar des gesamten Fitnessmarkts – stetig steigend.

Auch in den Niederlanden und Belgien schießen Boutique Clubs wie Pilze aus dem Boden. Warum sind Cycling Clubs in Amerika so erfolgreich? Was machen sie anders als traditionelle Studios? Denn sind wir mal ehrlich: Eine Cycling Class ist doch auch nur eine Cycling Class, oder?

7 Dinge, die Boutique Clubs auszeichnet:

Branding

Sie nehmen sich die Zeit um eine starke Marke aufzubauen und sind dabei sehr kreativ und einzigartig in ihrer Marketing Kommunikation.

Marketing

Millennials wachsen im digitalen Zeitalter auf und Boutique Studios wissen das. Sie nutzen vor allem Social Media um eine “Community” aufzubauen und Kunden über spezielle Events zu informieren.

Online Booking- und Bezahlsysteme

Über das online Bookingsystem können Kunden eine Class und Bikes buchen, den Instruktor auswählen, haben Zugang auf ein detailliertes Profil und können einfach, sowie schnell zahlen.

Motivierende Instruktoren

Boutique Clubs investieren viel in den Aufbau von einem Team mit motivierenden Instruktoren. Sie wählen nur die Besten aus und sorgen für eine kontinuierliche Weiterbildung ihrer Trainer. Außerdem erhalten die Instruktoren eines Boutique Clubs eine angemessene Bezahlung!

Flexible Preise

Millennials schätzen Flexilibität und die Preismodelle der Boutique Clubs bieten genau diese. Sie arbeiten mit hohen Preisen, aber ohne Verpflichtungen. Daher muss der Fokus darauf liegen eine ultimative Erfahrung zu vermitteln. Jeder Besuch muss perfekt sein damit der Kunde ein weiteres Mal kommt. Daher ist die Mentalität eine andere – sie wollen keine Mitgliedschaften verkaufen, sondern vielmehr eine weltklasse Erfahrung für ihre Kunden kreieren und das jedes Mal.

Fokus

Sie spezialisieren sich auf EINE Sache, sie setzen diese gut um und das mit Leidenschaft. Im Gegenzug werden sie mit loyalen Millennials belohnt – Kunden zwischen 18 und 34 Jahren jung, die auf der Suche nach authentischen Erlebnissen sind, die sie mit ihren Freunden teilen können.

Großartige Erfahrungen

Das Erscheinungsbild von Cycling Boutique Clubs ist so einladend, dass die Kunden gar nicht mehr nach Hause gehen wollen: Bis ins kleinste Detail durchdacht um den Kunden zufriedenzustellen;  eine frisch duftender Empfangsbereich, ein stylischer Cycling Raum und geräumige luxoriöse Umkleidebereiche.

DABEI BLEIBEN
Wie können Fitnessclubs mit einem Indoor Cycling Raum mit dem Trend gehen und auch die Gruppe der Millennials für sich gewinnen? Eine mögliche Lösung ist einen “Indoor Cycle Club in einem Club” zu kreieren; ein Gesamtkonzept für Indoor Cycling, das auf die Entwicklung des Trends in der Branche reagiert.

  1. Programming
  2. Motivierende Instruktoren
  3. Studio Set Up und Design
  4. Branding und Marketing

PROGRAMMING
Ein guter Indoor Cycling Raum in eine große Investition. Zu einer Ausstattung gehören unter anderem: Bikes, ein Sound-System und eine Klimaanlage. Auch die Betriebskosten, wie Miete und Personal, sind nicht zu vergessen. Es entstehen immense Kosten, wenn der Cycling Raum nur 20% genutzt wird. Mit dem richtigen Programming ist es möglich die Auslastung des Indoor Cycling Raums auf 80-90% zu bringen. Aber wie machen Sie das?

Mehr Angebot
Sorgen Sie in Ihrem Club für verschiedene Programme von Indoor Cycling: reguläre Classes, Kurse speziell für Millennials, wie High Intensity Interval Training. Diese Zielgruppe will schnelle Resultate in kurzer Zeit, aber auch virtuelle Classes. Dadurch steigt die Kapazität Ihres Indoor Cycling Raums und bietet Ihnen und Ihren Kunden noch mehr Möglichkeiten an.

Möchten Sie mehr über die aktuellen Trends von Indoor Cycling wissen und wie man das in Ihrem Club umsetzen kann?

Erfahren Sie mehr über die Cycling Trends in unserer Masterclass:

„The Future of Fitness“
Datum: 1. Dezember 2017 (13:00 – 16:00 Uhr)
Standort: Holmes Place in Essen
Presenters: Jos Timmermans & Marcus Schmidt

Recent Posts