Training mit Virtual Reality

Training ist essentiell für einen gesunden Lifestyle und kann gleichzeitig, wenn es zu intensiv betrieben wird, auch zu Schmerzen führen. Viele Menschen sehen dies als Barriere zu physischer Aktivität. In den vergangenen Jahren hat die Computertechnologie neue Möglichkeiten geschaffen um für ein aktives Leben zu werben.

Gesteigerte Intensität und Dauer

Nachlassender Schmerz und weniger Beschwerden könnten vielen Menschen helfen gesunde Workout Routinen in ihren Alltag einzubauen .. Weniger Schmerzen und längere Zeit bis zur Erschöpfung bedeutet, dass es möglich ist länger und intensiver Sport zu treiben. Und das über einen längeren Zeitraum.

Die Nutzung von Virtual Reality während des Training kann physiologische und psychologische Einflüsse haben. Negative Sensationen können „abgeschaltet“ werden wenn Nutzer abgelenkt werden odder sich die Umgebung verändert.

Niedrige Herzfrequenz

Untersuchungen der „University of Kent“ haben gezeigt, dass Personen die ein VR-Headset während des Trainings getragen haben eine geringere Herzfrequenz, eine geringere innere Anspannung und weniger Schmerzen hatten als Personen die kein Headset trugen. Zusätzlich hatten sie eine längere Zeit bis zur Erschöpfung (+- 3 Minuten länger)

Laut Ms. Matsangidou, Ph.D., der leitenden Autorin der Studie, gibt VR individuell die Möglichkeit länger zu trainieren ohne das Herz großartig zu belasten. Sehr zum Vorteil von Personen mit Herzproblematiken, da es möglich ist, das Herz zu trainieren mit geringem Risiko von Komplikationen.

Performancesteigerung


VR wird als Trainingstool in vielen verschiedenen Sportarten wie Cycling, Fitness, Football etc. genutzt. Es kann eingesetzt werden um die athletische Leistung sowie die Technik zu analysieren. 3D Systeme können punktgenaue Aspekte der Leistung eines Athleten, die Biomechanik und Technik beinhalten, hervorheben. Diese Technologie kann genutzt werden um spezielle Teile der eigenen Leistung zu verbessern.

Nach Perfektion streben


Sportler streben ständig danach ihre Leistung zu verbessern. Dies treibt die Sportindustrie, Kleidung, Equipment und co., an, da sie versuchen müssen mit den neuesten Erkenntnissen Schritt zu halten. VR wird im Design von Sportkleidung und Equipment genutzt. Zum Beispiel bei der Gestaltung von Laufschuhen.

Empfohlene Beiträge